„Bilder sagen mehr als 1000 Worte“

*Werbung / ad

Hallo ihr Lieben, dieses Zitat dürfte wohl jeder kennen: „Bilder sagen mehr als 1000 Worte“. Wo der Spruch genau herstammt, lässt sich wohl kaum noch sagen. Man kennt ihn, aber wer ihn das erste Mal gesagt hat, lässt sich nicht mehr feststellen. Im Grunde sagt er aus, dass ein Bild eine hohe Aussagekraft hat, mehr als man mit ein paar Worten wahrscheinlich erklären könnte.

Als ich die Bilderrahmen und die Poster im Poster Store-Onlineshop ausgesucht habe, hatte ich schon eine ungefähre Vorstellung davon, wie sie sich an der Wand machen würden.
Ich habe mich schon riesig auf die Lieferung der wunderschönen Poster gefreut, weil ich sie nun zur Weihnachtszeit schön dekorieren wollte. Die Bilderrahmen in Gold und Roségold und die ausgesuchten Poster sollen zunächst für eine weihnachtliche Stimmung sorgen.

!!! Mit meinem Code: streetstyle30 bekommt ihr 30% auf alle Poster (exklusive Kategorie Selection). Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen. Der Code ist gültig bis zum 22.12.2019 !!!


Als die Bilderrahmen und die Poster eintrafen, habe ich sofort alle Bilder gerahmt. Wie ihr seht, fiel meine Auswahl farblich auf Schwarz-Weiß und warme Rosé- und Goldtöne. Bei den Fotos habe ich mich für Aufnahmen der beiden Stilikonen Audrey Hepburn und Marilyn Monroe entschieden und zwei Sprücheposter.  Abgesehen davon, dass Sprücheposter schon seit einiger Zeit „in“ sind, finde ich, dass sie eine Fotowand gut auflockern und eine Verbindung zwischen Fotografien und abstrakten Bildern herstellen können oder auch zwischen farblich gestalteten Bildern und schwarz-weißen. Bei den abstrakten Bildern habe ich darauf geachtet, dass auch welche dabei sind, die schwarze Elemente aufweisen, damit sie noch besser zu den Schwarzweiß-Fotografien und den Sprüchepostern passen und sozusagen eine Verbindung zwischen ihnen bilden. Aber auch wer landschaftliche Bilder bevorzugt, hat auf der Website eine große Auswahl an bezaubernden Natur Postern.

Ich mag es gern, wenn Bilder nicht nur an Wänden hängen, sondern auch auf einer Vitrine oder auf dem Fußboden stehen. Beim Aufbau habe ich einige Bilder auf das Sideboard gestellt. So überschneiden sich manche rahmen und Motive. Ich finde, dass so die Bilderwand an Dynamik gewinnt. Das Gute ist, dass man je nach Laune die Bilder auch einfach mal umstellen oder umhängen kann. So kann je nach gewünschter Atmosphäre oder Jahreszeit eine Bilderwand komplett umgestaltet und neu dekoriert werden und in einem neuen Erscheinungsbild glänzen.


Abstrakte Bilder mag ich gern, weil sie Raum für Fantasie lassen und man seinen Gedanken freien Lauf lassen kann. Dabei habe ich darauf geachtet, dass unterschiedliche Formate bei der Auswahl dabei waren. Das hat den Vorteil, dass man mit den Motiven besser „jonglieren“ kann. Zum Beispiel kann man die kleineren Formate später auch in eine größere Bilderrahmen mit Passepartout einlegen.


Ich freue mich über meine gemütliche Ecke mit den vielen Bildern.
„Schöne Bilder streicheln die Seele“, sagte mal ein Aphoristiker. Da ist wohl was dran.
Ich liebe meine neue Bilderwand und finde sie atmosphärisch dicht.
Habt ihr auch ein paar Bilder zu Hause? Wie gestaltet ihr eure Bilderwand? Habt ihr eine tolle Idee? Dann schreibt doch eure Gedanken in einem Kommentar unter diesen Beitrag hier.

Ich wünsche euch allen eine schöne Adventszeit und ein bisschen Zeit für den Weihnachtsmarktbummel und andere schöne Dinge.
XOXO
Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s