Shoes are a girl’s best friend

Juliastreetstyleblog_coast_black_dress_1.JPG_bewegt

Hallo ihr Lieben,
fast jeder von uns hat etwas, das er oder sie sammelt, etwas was uns fasziniert, etwas, wovon wir nicht genug haben können. Ich sammle zum Beispiel Taschen, Sonnenbrillen und Schmuck. Aber meine große Leidenschaft gilt den Schuhen. High Heels, Sandalen, Stiefel, Wedges, Stiefeletten, Overknees … so etwas wie „zu viele Schuhe“ gibt es gar nicht.

Meine Liebe für Schuhe begann bereits in der Grundschule. Ich glaube, ich war in der zweiten oder dritten Klasse, als ich mit meiner Mum bei Deichmann war – keine Schleichwerbung, ist wirklich so gewesen :D. Schon damals haben mich High Heels fasziniert, ich wollte auch so sein, wie die „erwachsenen Frauen“, die sie trugen. An jenem Tag entdeckte ich ein paar High Heel Wedges für Kinder, die mir seit dem Augenblick nicht mehr aus dem Kopf gingen. Rosa Lackschuh mit einer Jeansblume und Jeansstoff am Absatz. Wen wundert’s, dass ich diese Schuhe unbedingt haben wollte? Meine Mum meinte jedoch, dass ich zu jung für Schuhe mit hohem Absatz sei. Trotzdem konnte ich das schöne Lack-Jeans-Paar einfach nicht vergessen und habe von nichts anderem mehr gesprochen. Der Höhepunkt meiner Hartnäckigkeit zeigte sich aber wohl im Urlaub an der See, als ich Tränen herausdrückte, um zu zeigen, wie ernst mir die Sache war. Wer sein Kind wirklich liebt, kann Tränen kaum ertragen. Ich glaube nicht, dass ich absichtlich geweint habe, um die Schuhe endlich zu bekommen, dennoch waren die Tränen von Erfolg gekrönt. Meine Eltern sahen ein, dass eine Welt für mich zusammenbrechen würde, wenn ich die rosa Schühchen nicht bekommen hätte und riefen von der See aus im heimatlichen Geschäft an. Dort legte man die ersehnten Wedges zurück. Im Urlaub malte ich mir dann immer wieder aus, wie es sein würde, diese Schule zum ersten Mal zu tragen. Endlich war der Urlaub zu Ende und die Zeit des Wartens vorbei. Mein erstes Paar „High Heels (Wedges)“.

Julia_Luedtke_(C)_Julia_streetstyle_blog_2_mini
Ich wollte sie jeden Tag tragen, überall hin. Irgendwann war ich aus den Schuhen herausgewachsen, aber ich habe sie bis heute aufbewahrt, da sie mich daran erinnern, wie meine Liebe zu Schuhen begann. Ich will nicht sagen, dass ich wegen meiner Liebe zu Schuhen Bloggerin geworden bin, aber wie wichtig mir Schuhe sind, möchte ich euch heute mal mit diesem Post zeigen. Welche Schuhe mich über’s Bloggerjahr begleitet haben und welche ich zu den Outfits ausgesucht habe, soll im Vordergrund dieses Beitrags stehen. Sozusagen eine Hommage an die Schuhe.
Wie viele von euch wissen, ziehe ich in Kürze nach Berlin um und werde eine eigene Wohnung haben. Eines ist sicher: Meine Schuhe bekommen einen Ehrenplatz, sie werden nicht in Schuhschränken verschwinden, sondern hübsch aufgestellt in offenen Regalen stehen. Wenn’s soweit ist, zeige ich euch natürlich ein paar Fotos. 😉

So, genug erzählt, hier nun endlich meine Lieblingsschuhe 🙂 Enjoy.

XOXO Julia

Dieser Beitrag nimmt am Deichmann Award SHOE STEP OF THE YEAR 2015 teil.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s